Was tun, wenn der Domain-Anbieter nicht reagiert?

Im Mai 2019 haben wir den Wechsel unseres Domain-Anbieters vorgenommen. Leider läuft dies nicht immer reibungslos ab.

Aus gegebenem Anlass möchten wir deshalb heute über unseren Wechsel des Domain-Anbieters infomieren. Aber was ist zu tun, wenn der Domain-Anbieter nicht reagiert?

Der Standardweg, seinen Domain-Anbieter zu wechseln, ist das AuthCode-Verfahren. Dabei fordert man den alten Domain-Anbieter auf, einen AuthCode für die Domain zu erstellen. Mit diesem Code hat man dann die Möglichkeit innerhalb von 30 Tagen zum neuen Domain-Anbieter zu wechseln.

Leider kann es dabei aber auch manchmal zu Problemen kommen und das Erstellen des AuthCodes ist nicht möglich. In unserem Fall hatte das Kundenportal des Anbieters ein technisches Problem, welches auch die Konfiguration unserer Domain verhinderte. Leider hat auch der Anbieter selbst, nicht auf unsere Kontaktanfragen reagiert.

Da zwischenzeitlich unsere Webseite nicht mehr erreichbar war, drängte die Zeit. Anschließend haben wir das AuthCode2-Verfahren (auch AuthInfo2-Verfahren genannt) direkt über DENIC eingeleitet. Die DENIC eG verwaltet die Top-Level-Domain.de. Der Domain-Wechsel erfolgt dabei per Passwort, welches man per Brief zugeschickt bekommt. Leider entstehen dabei zwar zusätzliche Kosten, aber oft ist dies dann noch der einzige Weg die eigene Domain wieder unter Kontrolle zu bekommen.

Beitragsbild © TheDigialArtist (pixabay.com)