Die Geobasisdaten werden ab sofort von der LGB (Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg) in geprüfter Qualität und mit regelmäßigen Aktualisierungen für das gesamte Land bereitgestellt.

Zu den kostenfreien Geodaten zählen mehr als hundert Datensätze, unter anderem hochauflösende Luftbilder, Kartendaten des Liegenschaftskatasters, landesweite topographische Karten verschiedener Maßstabsreihen, 3D-Gebäude, Adresskoordinaten, aber auch Positionierungsdaten des Satelienpositionierungssystems SAPOS. Das Angebot ergänzt die seit März 2019 bereits kostenfrei bereitgestellten Bodenrichtwerte und Grundstücksmarktberichte.

Ab sofort stehen somit allen Anwendern die digitalen Geobasisdaten kostenfrei zur Verfügung.

Innenminister Michael Stübgen: „Mit der zügigen technischen Umsetzung wurde ein wichtiger Schritt hin zu einer offenen und digitalen Verwaltung gemacht. Bereits ein halbes Jahr nach der Gesetzesänderung bietet die Landesregierung interessierten Bürgern, Nutzern aus Wirtschaft, Verwaltung, Recht und Wissenschaft neue Möglichkeiten zur Verwendung der Daten sowie zur Entwicklung und Forschung. Die kreative Verwendung der amtlichen Daten liegt nun bei den Nutzern. Neben dem Aspekt der Kostenfreiheit geht es maßgeblich darum, dauerhaft ein zuverlässiges staatliches Angebot sicherzustellen. Dazu müssen Daten vollständig, leicht zugänglich und ohne Einschränkungen anwendbar sein. Für all das steht unsere Vermessungsverwaltung mit ihren Geodaten.“

Zusammen mit der Smart-Antenne Leica GG04 Plus und der mobilen Lösung GMSC-mobileApp haben Sie die perfekte Ausrüstung um beispielsweise die Vermessung kommunaler Infrastruktur, Leitungsbestände und Touristischer Einrichtungen vornehmen zu können. Die Nutzung und der Einsatz der Smart Antenne sind nun deutlich  interessanter, da die Weiterleitung der Daten in ein GIS, wie das GeoMedia Smart Client-Kommunal (GMSC-K), vereinfacht ist.

Beitragsbild © StockSnap (Pixabay.com)