Als „Mister GIS“ ist Dieter Riethmann in der Stadtverwaltung Borken bekannt und durch seine offene, freundliche Art bei den Mitarbeitern beliebt. Mit diesem Titel wurde er am Mittwoch den 05. Februar im Zuge eines Empfangs im Rathaus der Stadt feierlich und mit viel Lob, Anerkennung und Dank für seine geleistete Arbeit in den verdienten Ruhestand verabschiedet.

1997 hat sich Dieter Riethmann als Vermessungstechniker auf eine Stellenanzeige der Stadt Borken, um eine Tätigkeit im Bereich Einführung und Aufbau eines Geografischen Informationssystems in der Stadtverwaltung, beworben. In dieser Tätigkeit hat er seine passende Rolle gefunden und war bis jetzt als GIS-Administrator für die Stadt tätig. In dieser Zeit hat er mehrere Systemwechsel und große Migrationsprojekte erfolgreich zum Nutzen der Verwaltung begleitet und gemanagt.

Bereits in sehr frühen Entwicklungsphasen von GeoMedia Smart Client Kommunal (GMSC-K) erkannte er sehr schnell die Vorteile, welche diese Technologie gegenüber den bisherigen Lösungen für die Stadtverwaltung bietet. So setzte er sich dafür ein, dass dieses System in der Stadt Borken eingeführt und die Nutzung Stück für Stück weiter ausgebaut wurde. Mit seinen guten Ideen und Anregungen hat Dieter Riethmann viele Tipps und Hinweise geliefert und somit positiv für die Weiterentwicklung von GMSC-K gewirkt. Daraus entwickelte sich eine sehr enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen der Stadtverwaltung Borken und der Kompetenzteam GIS GmbH (KTGIS).

Viele Kunden von KTGIS sowie Anwender von GMSC-K kennen Dieter Riethmann durch zahlreiche Vorträge auf verschiedensten Fachveranstaltungen und Kongressen sowie seine Mitarbeit in Nutzergruppen oder bei verschiedensten fachbezogenen Workshops. Mit seiner positiven Ausstrahlung, fachlichen Kompetenz und freundlichen Art hat er unter den GMSC-K Nutzern einen großen Kreis von Freunden gefunden, welche sich gern und regelmäßig zu verschiedensten fachlichen Themen austauschen und voran bringen.

Nun darf er seinen wohlverdienten Ruhestand antreten und wird künftig die Zeit haben, um sich seine vielen Interessen und Hobby widmen zu können. Während der Verabschiedung wurde dafür symbolisch die Fluchtstange durch den Golfschläger ersetzt. Aber auch das Thema Vermessung und GIS wird ihn über seine Mitarbeit und sein Engagement in der Interessengemeinschaft Geometerpfad e.V. weiterhin beschäftigen.

Wir danken „Mister GIS“ für viele Jahre sehr enger, vertrauensvoller, freundschaftlicher und nutzbringender Zusammenarbeit und wünschen Dieter Riethmann für die Zukunft alles Gute, Gesundheit und viel Freude im Kreise seiner Familie und Freunde.

Beitragsbild ©KTGIS